Retelit -

1999

Das Unternehmen entsteht als e-via
Vereinbarung mit ANAS über die Abdeckung von 48.000 km
Nationale Telekommunikationslizenz

2000

Aufbau der Glasfaser für das Basisnetz
8 Ballungsräume in Großstädten und Datenzentren
Notierung an der Börse, MTA-Markt
Netzwerkinvestitionen

2003

Neupositionierung auf dem Markt als Infrastrukturbetreiber
Finanzielle Umstrukturierung

Von 2005 bis 2007

Retelit wird zu einem der wichtigsten Telekommunikationsbetreiber in Italien
Zunahme der nationalen und internationalen Kunden
Entwicklung der wichtigsten TLC-Projekte für die internationale Verteidigung
Hohe Finanzergebnisse

2008

Retelit erwirbt die Lizenz als WiMAX-Betreiber für Nord- und Mittelitalien und beginnt mit der Bereitstellung von Mobilfunkdiensten für seine Kunden

2011

Verkauf des WiMAX-Geschäftszweiges an Linkem

Ab 2012

Neuausrichtung auf Breitband- und ICT-Dienste für den Betreibermarkt
Retelit wird Teil des AAE-1-Konsortiums
Ausbau der internationalen Abdeckung, Hinzufügung neuer Dienstleistungen
Ausweitung des Verkaufs von Dienstleistungen an die Unternehmens- und PA-Welt

2015

Führungswechsel, Top-Management und Businessplan
Neue Kompetenzen im ICT-Bereich zur Verbesserung des Angebots für Firmen- und PA-Kunden

2016

Businessmarktentwicklung
Neuinvestitionen in die Netzwerkinfrastrukturen und die Entwicklung neuer Dienste
Eröffnung der AAE-1 Landing-Station in Bari
Abschluss des Turnaround

2017

Retelit festigt seine Position im Dienstleistungssektor mit der Entwicklung der SD-WAN-Technologie und der Einführung der Cyber-Security-Lösung
Freigabe des AAE-1 Kabels und Beginn der Vermarktung, strategische Partnerschaft mit einem führenden asiatischen Unternehmen
Retelit tritt dem Open Hub Med Konsortium bei, dem technologischen Knotenpunkt im Mittelmeerraum, und lanciert das Bari-Europe Backhaul-Produkt mit Bics

2018

Retelit erweitert sein Netzwerk durch die Verbindung der wichtigsten IX Europas, die Diversifizierung seiner internationalen Land- und Unterseerouten und die Verstärkung seiner
Präsenz im Mittelmeerraum
Einsatz neuer Technologien und Dienste: 200-Gbit/s-Doppelpfad zwischen Rom und Mailand
Ankündigung der Partnerschaft mit Huawei zur Entwicklung von Multicloud-Diensten
Retelit erweitert die Kapillarität des SD-WAN-Dienstes durch den Beitritt zu NGENA

2019

Retelit erwirbt die PA Gruppe und wird zum einzigen Betreiber in Italien, der integrierte digitale Lösungen anbieten kann.
Retelit startet die erste italienische Public-Cloud-Lösung und einen Marktplatz mit einem Angebot für Big Data und IoT durch die Partnerschaft mit Eurotech und Cyberoo.

2020

Retelit schließt den Kauf von PA Group und Brennercom ab.
Retelit unterzeichnet mit LPTIC eine Vereinbarung zur Gründung von Retelit Med, einem Joint Venture für die IKT-Entwicklung im Mittelmeerraum.